Ehrenamt

Neben der Unterstützung Straffälliger durch professionelle Fachkräfte in Bewährungshilfe und Strafvollzug sind zusätzliche Angebote von Seiten der Gesellschaft nötig, sollen Betroffene wieder Fuß fassen und ein straffreies Leben führen können.
Alle Ehrenamtlichen werden auf Ihre zukünftige Arbeit durch eine verbindliche Schulung vorbereitet und während ihrer Tätigkeit fortlaufend begleitet.

Was Ehrenamtliche mitbringen sollten:

– Ein Mindestalter von 21 Jahren
– Persönliche Stabilität
– Einfühlungsvermögen
– die Fähigkeit zuzuhören
– Verlässlichkeit, Toleranz und Verschwiegenheit

Was Ehrenamtliche tun können:

– Einzelbetreuung von Inhaftierten
– Briefkontakte führen
– Gesprächs- und Kreativgruppen anbieten
– Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit mitwirken, z. B. bei Aktionen, Infoständen etc.
– Angehörigenarbeit

Wo sich Ehrenamtliche engagieren können:

– JVA Remscheid (Langzeithaftanstalt für männliche Erwachsene)
– JVA Wuppertal Vohwinkel (Untersuchungshaft für Kurzzeithaft für männliche Erwachsene)
– JVA Wuppertal Ronsdorf (Untersuchungshaft und Strafhaft für männliche Jugendliche)

Nächster Schulungsstart: Frühjahr 2021
Nähere Infos und weitere Termine erhalten Sie bei unseren Ansprechpartnerinnen zum Ehrenamt

Ihre Ansprechpartnerinnen zum Ehrenamt:

Wuppertal/Solingen

Renate Szymczyk
Hünefeldstraße 54 A
42285 Wuppertal
Tel.: 0202 28 052 14
renate.szymczyk@caritas-wsg.de

Remscheid

Caroline Moll
Blumenstraße 9
42853 Remscheid
Tel.: 02191 49 11 20
c.moll@caritasverbandremscheid.de

2000px-Caritas_logo.svg